Pressemitteilung: Konstanzer Gebhard-Gemeinschaftsschule bekommt 1.483.000 Euro vom Land für die Erweiterung

Für die Erweiterung des Schulbaus bekommt die Konstanzer Gebhard-Gemeinschaftsschule 1.483.000 Euro aus dem Schulbauförderungsprogram des Landes Baden-Württemberg. Das teilt die Landtagsabgeordnete Nese Erikli mit und freut sich über die finanzielle Unterstützung der Schule durch das Land: „Eine gute Schulinfrastruktur ist der Grundstein für hochwertige Bildung. Ich selbst kenne die Schule nach vielen Besuchen sehr gut und weiß, dass moderne Lern- und Lebensräume wichtig sind – grade auch in dieser schwierigen Zeit der Pandemie.“

Erst letzte Woche hatte sich die Landtagsabgeordnete für ein digitales Gespräch mit Schülerinnen und Schülern aus der Jahrgangsstufe 12 der Gebhardschule getroffen.

Als eine der wenigen Gemeinschaftsschulen im Land bietet die Gebhardschule eine eigene Oberstufe an. Damit auch die Oberstufe genügend Platz zum Lernen hat, wird die Gebhardschule momentan mit einem speziellen Oberstufenzentrum erweitert.

„Die Förderung der Erweiterungsmaßnahmen hin zu einem Oberstufenzentrum an der Gebhardschule durch das Land zeigt: Die grün-geführte Landesregierung steht hinter der Gemeinschaftsschule und fördert die Weiterentwicklung dieser Schulart ganzheitlich“, so die Grüne Landtagsabgeordnete abschließend.

Insgesamt fließen über das Schulbauförderungsprogramm dieses Jahr 100 Millionen Euro an die Schulen in Baden-Württemberg.