27.09.2018

Zwei Anträge erfolgreich – Universität Konstanz geht in das Rennen um den Titel „Exzellenzuniversität“

Bei der heutigen Entscheidung im Rahmen der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder wurden zwei von drei Cluster der Universität Konstanz positiv beschieden. Damit wird die Universität künftig über zwei Exzellenzcluster in unterschiedlichen Forschungsbereichen verfügen und geht in das Rennen um den Titel „Exzellenzuniversität“, der mit einer dauerhaften Förderung verbunden ist. Die Konstanzer Landtagsabgeordnete Nese Erikli erklärt dazu: „Ich freue mich riesig über diese Entscheidung. Das ist zukunftsweisend für die Universität Konstanz als Standort internationaler Spitzenforschung und eine Bestätigung der großartigen Leistung, die von den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern erbracht wird. Ich kann nur gratulieren und drücke nun die Daumen, dass sich Konstanz auch bei der Entscheidung über die Exzellenzuniversitäten durchsetzt.“

Die Universität Konstanz darf sich zukünftig über die Förderung von zwei Exzellenzcluster freuen. Diese sind das Forschungsprojekt „Collective Behaviour“, welches in Zusammenarbeit mit dem Max-Planck-Institut für Ornithologie in Radolfzell durchgeführt wird sowie das Forschungsprojekt „Die politische Dimension der Ungleichheit: Wahrnehmungen, Partizipation und Policies“. Das Projekt „ChemLife“ aus dem Bereich Chemie, Biologie und Informatik konnte sich leider nicht durchsetzen. Die beiden erfolgreichen Cluster werden ab 2019 für 7 Jahre mit etwa 7 Millionen Euro pro Jahr gefördert. Davon übernimmt 75% der Bund, die restlichen 25% werden vom Land getragen.

Im Juli 2019 wird außerdem darüber entschieden, welche 11 Universitäten in Deutschland zukünftig den Titel „Exzellenzuniversität“ erhalten sollen. Diese 11 Exzellenzuniversitäten werden dann dauerhaft mit insgesamt 148 Mio. Euro jährlich gefördert. Voraussetzung für die Bewerbung als „Exzellenzuniversität“ sind mindestens zwei Exzellenzcluster. Diese Bedingungen hat die Universität Konstanz nun erfüllt.

Die Exzellenzstrategie ist das Nachfolgeprogramm der Exzellenzinitiative und wird gemeinsam von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Wissenschaftsrat (WR) durchgeführt. Ziel der Exzellenzstrategie ist die in der Exzellenzinitiative erreichte Dynamik zur nachhaltigen Stärkung der Wissenschaftsstandorte in Deutschland und deren internationale Wettbewerbsfähigkeit fortzusetzen und weiterzuentwickeln.

URL:http://nese-erikli.de/landtag/forschungspolitik/aktuelles-detail/article/zwei_antraege_erfolgreich_universitaet_konstanz_geht_in_das_rennen_um_den_titel_exzellenzuniversitaet/