08.04.2019

Pressemitteilung: Land investiert über 500 Millionen Euro in Sanierung von Straßen

In diesem Jahr investiert die grün-geführte Landesregierung rund 515 Millionen Euro in die Erhaltung und Sanierung des Straßennetzes in Baden-Württemberg. Darunter sind auch mehrere Projekte im Wahlkreis Konstanz-Radolfzell. Die Konstanzer Landtagsabgeordnete Nese Erikli erklärt dazu: „Bei der Straßensanierung ist es uns ein großes Anliegen den Bedarf frühzeitig zu identifizieren und die nötigen Arbeiten dann aktiv anzugehen. Hier gilt der Satz „Zeit ist Geld“, da die Kosten für Sanierungsmaßnahmen in der Regel weiter steigen, wenn man die Maßnahmen auf die lange Bank schiebt. Ich freue mich deshalb sehr, dass es in meinem Wahlkreis gleich mehrere Projekte gibt, die durch das neue Programm saniert werden sollen.“

Die geplanten Maßnahmen im Wahlkreis Konstanz-Radolfzell im Überblick:

  • Bauwerksanierung der Brücke an der Turnierstraße, Ortsdurchfahrt Konstanz entlang der B33
  • Bauwerksanierung der Schänzlebrücke, Ortsdurchfahrt Konstanz entlang der B33
  • Sanierung von Busbuchten, Ortsdurchfahrt Konstanz-Mainaustraße entlang der B33
  • Fahrbahndeckenerneuerung, Ortsdurchfahrt Konstanz am Sternenplatz entlang der B33 über eine Gesamtlänge von 500 Metern
  • Fahrbahndeckenerneuerung entlang der L219 Konstanz-Egg-Litzelstetten mit Sanierung der Amphibienleiteinrichtung über eine Gesamtstrecke von 3650 Metern

Die Erneuerungen und die Beseitigungen von Fahrbahnschäden stärken die Verkehrssicherheit. Im Sanierungsprogramm 2019 werden landesweit insgesamt mehr als 300 neue Maßnahmen umgesetzt: An den Bundesfernstraßen werden voraussichtlich rund 370 Millionen Euro und an den Landesstraßen rund 145 Millionen Euro in den Erhalt der Straßeninfrastruktur investiert. Zum Programm gehören etwa Fahrbahn-Erneuerungen, Lärmschutzwände oder die Ertüchtigung von Brücken.

URL:http://nese-erikli.de/startseite/aktuelles-detail/article/pressemitteilung_land_investiert_ueber_500_millionen_euro_in_sanierung_von_strassen/