30.01.2019

Wissenschaftsministerium fördert Forschungsinitiative an der HTWG Konstanz mit 129.913 Euro

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg gab heute die Förderung von insgesamt 15 innovativen Projekten an insgesamt 10 Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg bekannt. Die Gesamtfördersumme beträgt zwei Millionen Euro. Unter den geförderten Institutionen befindet sich auch die HTWG Konstanz, die für die Forschungsinitiative STRIVE.io 129.913 Euro erhält. Die Konstanzer Landtagsabgeordnete Nese Erikli erklärt dazu: „Kaum eine Region in Europa ist so innovativ wie Baden-Württemberg und unsere Hochschulen für angewandte Wissenschaften leisten hierzu einen wesentlichen Beitrag. Mit der nun erfolgten Förderung, möchte die Landesregierung den Transfer zwischen der anwendungsorientierten Forschung und vor allem kleineren und mittelständischen Unternehmen weiter fördern. Ich freue mich sehr, dass auch ein Projekt der HTWG Konstanz in meinem Wahlkreis von dieser Förderung profitiert.“

Ziel der Forschungsinitiative STRIVE.io ist es, Methoden und Werkzeuge zu entwickeln, um unternehmerische Vorgehensweisen und Initiativen als einen integralen Teil der Innovations- und Technologieentwicklung in Technologieunternehmen zu nutzen. Solche Initiativen halten nicht zuletzt angesichts der digitalen Transformation zunehmend Einzug in die Unternehmenspraxis. Bisher jedoch fehlen Handreichungen, welche Aktivitäten des Corporate Entrepreneurship bzw. Corporate Venturing (beispielsweise Inkubation, Acceleration, Corporate Startups, Innovation Labs, Company Builder) jeweils bezogen auf die unternehmenseigene Technologie- und Innovationsstrategie die geeignetsten sind oder ob nicht eine Kombination mehrerer dieser Corporate Venturing-Formen zielführender ist. Diese Herausforderung adressiert STRIVE.io durch die Entwicklung einer Methodik zur Ableitung und Umsetzung eines Portfolios von Corporate Venturing Initiativen zur Unterstützung unternehmerischer Transformationsstrategien.

Neben der HTWG Konstanz werden außerdem die Hochschulen Aalen, Biberach, Esslingen, Furtwangen, Karlsruhe, Pforzheim, Ravensburg-Weingarten, Reutlingen und Stuttgart gefördert.

Weitere Informationen finden Sie hier: mwk.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/innovative-projekte-haw/

URL:http://nese-erikli.de/startseite/aktuelles-detail/article/wissenschaftsministerium_foerdert_forschungsinitiative_an_der_htwg_konstanz_mit_129913_euro/