01.02.2019

Pressemitteilung: Land fördert Gründerkultur mit 200.581 Euro an der HTWG Konstanz

Die HTWG Konstanz bekommt vom Land Baden-Württemberg 200.581 Euro für das Projekt „StudyUp – Gründerbildung“. Mit dem Projekt sollen Studierende für Start-ups begeistert und die Gründungsaktivitäten von Studierenden unterstützt werden. Die Konstanzer Landtagsabgeordnete Nese Erikli sagt dazu: „Eine dynamische und innovative Gründungskultur ist ein wichtiger Motor für die Zukunft des Wirtschaftsstandorts Baden-Württemberg. Die HTWG Konstanz unterstützt mit diesem Projekt Studierende auf dem Weg zur eigenen Unternehmensgründung und vernetzt diese mit bereits bestehenden Start-ups. Daraus sollen neue Impulse für die Wirtschaft und für die Gründerszene entstehen.“ Das Land Baden-Württemberg fördert ab diesem Jahr insgesamt 17 Hochschulen im Bereich Gründungskultur mit insgesamt 3,8 Millionen Euro. Ziel der Förderlinie im Rahmen des Förderprogramms „Gründungskultur in Studium und Lehre“ ist es, Gründungen zu einem festen Bestandteil der Lehre an vielen Hochschulen im ganzen Land zu machen. Die neue Förderlinie knüpft an die bisherige Linie „Gründungskultur in Studium und Lehre“ an. Seit 2016 werden somit insgesamt 23 Gründungsprojekte an 33 Hochschulstandorten mit einer Fördersumme von knapp 12 Millionen Euro unterstützt. Die Grünen im Landtag von Baden-Württemberg setzen sich maßgeblich für eine langfristig gesicherte, fokussierte und tragfähige Gründungspolitik in Baden-Württemberg ein – auch in zahlreichen Schulen und Hochschulen im Land. Im neu eingeführten Fach Wirtschaft wird Unternehmertum thematisiert. Zudem hat die grün-geführte Landesregierung Förderungen für Schülergenossenschaften auf den Weg gebracht.

URL:http://nese-erikli.de/startseite/aktuelles-detail/kategorie/aktuelles-45/article/pressemitteilung_land_foerdert_gruenderkultur_mit_200581_euro_an_der_htwg_konstanz/