Herzlich willkommen auf meiner Website!

Als Ihre direkt gewählte Abgeordnete vertrete ich den Wahlkreis Konstanz in Stuttgart, wo ich Mitglied im Ständigen Ausschuss und im Ausschuss für Wissenschaft, Forschung und Kunst bin. Zudem bin ich als Sprecherin für Bürgerbeteiligung und Demokratie sowie als Sprecherin für Forschungspolitik von meiner Fraktion benannt worden. Seit September 2017 habe ich außerdem einen Sitz im parlamentarischen Untersuchungsausschuss zur Zulagenaffäre an der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg übernommen.   

Wenn Sie ein politisches Anliegen haben, können Sie mich gerne per E-Mail oder auf dem Postweg kontaktieren. Zusätzlich steht Ihnen mein Mitarbeiter im Wahlkreis zu den Sprechzeiten Montags und Donnerstags für Ihre Fragen zur Verfügung.

Wenn Sie regelmäßig über meine politische Arbeit in Stuttgart und im Wahlkreis informiert werden möchten, würde ich mich freuen, wenn Sie meinen Newsletter abonnieren. Schicken Sie dazu einfach eine E-Mail an mein Wahlkreisbüro.

Mehr zu meinen genauen Aufgaben und zur Funktionsweise des Landtags erfahren Sie auf meiner Website. 

Ihre

Nese Erikli

 

 

Aktuelles

12.12.2018

Mit Sondenmolekülen den Chamäleon-Proteinen auf der Spur

Als forschungspolitische Sprecherin meiner Fraktion nehme ich regelmäßig Termine an der Universität Konstanz wahr. Im direkten Gespräch mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern möchte ich dabei herausfinden, an welchen spannenden Themen in m...

Mehr»

Kategorien:Aktuelles Forschungspolitik Wahlkreis
27.09.2018

Zwei Anträge erfolgreich – Universität Konstanz geht in das Rennen um den Titel „Exzellenzuniversität“

Bei der heutigen Entscheidung im Rahmen der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder wurden zwei von drei Cluster der Universität Konstanz positiv beschieden. Damit wird die Universität künftig über zwei Exzellenzcluster in unterschiedlichen Fors...

Mehr»

Kategorien:Forschungspolitik Aktuelles Wahlkreis Pressemitteilung
02.07.2018

Zu Besuch am Max-Planck-Institut für Ornithologie in Radolfzell mit Umweltstaatssekretär Baumann

Diese Woche besuchte die Konstanzer Landtagsabgeordnete Nese Erikli und der Staatssekretär im Umweltministerium Baden-Württemberg, Dr. Andre Baumann, auf Einladung von Prof. Martin Wikelski, Direktor der Abteilung Tierwanderungen und Immunökologie, d...

Mehr»

Kategorien:Wahlkreis Aktuelles Pressemitteilung Forschungspolitik
11.11.2017

Cyber-Sicherheit in der Forschung

Baden-Württembergs wichtigster Rohstoff ist seine Innovationskraft. In keinem anderen Bundesland werden mehr Patente pro EinwohnerIn angemeldet. In Zeiten der globalen Vernetzung durch das Internet gilt es deshalb, unsere Forschungseinrichtungen auch vor Cyber-Attacken ausreichend zu schützen. Als forschungspolitische Sprecherin meiner Fraktion habe ich mich daher an der Universität Konstanz mit Frau Hätscher, der Direktorin für IT- und Bibliotheksdienste und Herrn Prof. Scholl, dem CIO der Universität, zu diesem Thema ausgetauscht.

Mehr»

Kategorien:Wahlkreis Forschungspolitik
23.10.2017

Konsequente und verantwortungsbewusste Aufklärung der Zulagenaffäre Ludwigsburg

Parlamentarische Untersuchungsausschüsse gelten als ein wichtiges Instrument des Parlaments. In der Regel werden sie von der Opposition genutzt, um die Regierung zu kontrollieren. Seit September 2017 bin ich Mitglied des Untersuchungsausschusses zur Zulagenaffäre an der Hochschule Ludwigsburg.

Mehr»

Kategorien:Forschungspolitik Aktuelles
29.09.2017

Universität Konstanz eine Runde weiter im Rennen um Exzellenz

Nese Erikli, Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis Konstanz, Sprecherin für Forschungspolitik und Mitglied im Wissenschaftsausschuss, freut sich über den wichtigen Erfolg der Universität Konstanz bei der Vorentscheidung im Antragverfahren um Exzellen...

Mehr»

Kategorien:Aktuelles Forschungspolitik Wahlkreis Pressemitteilung
19.12.2016

Bioökonomieforschung in Baden-Württemberg

Seit 2014 gibt es in Baden-Württemberg ein Forschungsprogramm Bioökonomie. Damit fördert das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst die interdisziplinäre, ganzheitliche Betrachtung des Themenkomplexes Bioökonomie mit einem Gesamtumfang von 12 Millionen Euro. In einem Berichtsantrag fragte ich die Landesregierung nach einem Zwischenfazit und den Planungen zur Fortsetzung des Programms.

Mehr»

Kategorien:Forschungspolitik
URL:http://nese-erikli.de/startseite/browse/1/kategorie/forschungspolitik/article/plenarrede_zum_gruenen_antrag_daheim_im_innovationsland_wie_baden_wuerttembergische_hochschulen_und_forschungseinrichtungen_zu_innovation_und_zukunftsfaehigkeit_beitragen/