Pressemitteilung Nese Erikli MdL: 100.000 Euro für die städtebauliche Weiterentwicklung in Radolfzell

16. November 2023 

Die Grün-geführte Landesregierung fördert die städtebauliche Weiterentwicklung der Stadt Radolfzell mit über 100.000 Euro. Die Grüne Landtagsabgeordnete Nese Erikli erklärt: „Der Wohnraummangel ist auch hier in der Stadt ein großes Problem – wegen der begrenzt verfügbaren Flächen und unserem Bestreben, Flächenversiegelung zu vermeiden. Um dennoch weiter Wohnraum zu schaffen, müssen wir uns daher die bestehenden Gebäude genau ansehen und deren Potenzial voll ausschöpfen.“

Die Landesregierung fördert die Durchführung von sogenannten Machbarkeitsstudien, die die Wohnraumpotenziale in den Geschosswohnungsbeständen der 50er, 60er und 70er Jahre in der Stadt Radolfzell untersucht. In Bürgerworkshops soll den Bewohnern und Eigentümern die städtebauliche Quartiersentwicklung dargestellt und veranschaulicht werden. „Dadurch kann die Stadt, gemeinsam mit allen Beteiligten, systematisch und transparent prüfen, in welchen Gebäuden man beispielsweise aufstocken, oder das Dachgeschoss ausbauen könnte. Das ist sehr wichtig für die Akzeptanz möglicher Bauvorhaben und daher sinnvoll.“, meint Nese Erikli.

In diesem Jahr fördert das Ministerium für Landesentwicklung und Wohnen im Rahmen des Programms „Flächen gewinnen durch Innenentwicklung“ u.a. den Einsatz von Flächenmanagern, innovative Konzepte und städtebauliche Entwürfe mit insgesamt rund 1,36 Millionen Euro.