Forderung nach Absenkung des Wahlalters bei Landtagswahlen auf 16 Jahre

Ich setze mich für die Absenkung des Wahlalters bei Landtagswahlen von 18 auf 16 Jahre ein und unterstütze damit gleichlautende Forderungen der Grünen Jugend Baden-Württemberg und weiteren Landesverbänden der Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit. 

Mit unserer Politik legen wir den Grundstein für die Gesellschaft von morgen, und Jugendliche können diese Gesellschaft momentan nicht aktiv politisch mitgestalten. Das möchte ich ändern, denn: Viele politische Entscheidungen betreffen die junge Generation in besonderem Maße. Und die Jugendlichen wollen mitgestalten. Das zeigen die vielfältigen Initiativen der jungen Menschen in den letzten Jahren. Als Sprecherin für Bürgerbeteiligung und Demokratie ist es mir deshalb ein großes Anliegen, dass in Zukunft Jugendliche ab 16 Jahren bei der Landtagswahl mitwählen und damit Politik mitgestalten können.

Bereits jetzt können junge Menschen ab dem 16. Lebensjahr bei der Kommunalwahl in Baden-Württemberg wählen. Dafür hatten wir Grünen uns in der letzten Legislatur erfolgreich eingesetzt und das Wahlrecht bei Kommunalwahlen auf 16 Jahre abgesenkt. Dieses Recht ist ihnen für Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Bundestagswahlen noch verwehrt. 

Die vergangenen Jahre haben deutlich gezeigt, dass Jugendliche die Gesellschaft und ihr Leben mitgestalten wollen. Die aktuelle Studie der Jugendstiftung Baden-Württemberg belege das Interesse für Politik seitens der jungen Menschen nochmal deutlich: 65 Prozent der befragten Jugendlichen finden politische Themen (sehr) interessant. Die Jugendlichen sind politisch interessiert und werden als junge Generation am längsten die heutigen Entscheidungen der Politik miterleben. Also sollten sie sich auch beteiligen dürfen. Gemeinsam werden wir die besten Lösungen für die großen Herausforderungen unserer Gesellschaft finden!